Unsere Fördertechnik im Überblick

Auslegung und Abmessungen der Fördertechnik gemäß Kundenanforderung.


Rollengurtförderband mobil / stationär

 

Antriebsleistung: 1,5 kW

Steigungswinkel: einstellbar bis ca. 30°

Anwendung:

  • Förderband zur stetigen Förderung Stückgut von einer Stückigkeit < 65 mm (z. B. Holzhackschnitzeln, Stroh u.a.)
  • die Substrate müssen frei von Störstoffen > 50 mm sein

Rollengurtförderer mit Holz-Bandkörper


Antriebsleistung: bis 10 kW

Steigungswinkel: bis 36°

Anwendung bei: zum Fördern von sortiertem Material aus der Sortierkabine


Gekröpfter, versenkter Bandförderer

 

Antriebsleistung: 3 kW

Steigungswinkel: 32°

Achsabstand: ca. 19 m

Anwendung:

  • zur  diskontinuierlichen Förderung von Hausmüll auf ein Verteilband
  • Aufbau des Förderers als Kettengurtförderer mit Aufgabe- und Steigteil
  • ebenerdig abschließendes Aufgabeteil (befindet sich in einer Grube)

Schneckenförderer


Antriebsleistung: 0,09 bis 3,0 kW

Anwendung:

  • für kurze, gebrochene Metallspäne und kleine Teile
  • geeignet für Stahl-, Nadel- und Gussspäne
  • als Einzelförderer oder verkettete Einrichtung möglich
  • bei geringen Platzverhältnissen

Kratzkettenförderer

 

Antriebsleistung: 0,09 bis 3 kW

Steigungswinkel: bis 60°

Kettenteilung: 38,1- 63 – 100 mm

Anwendung:

  • für kurze, gebrochene Metallspäne und kleine Teile
  • geeignet für Stahl-, Nadel- und Gussspäne
  • als Einzelförderer mit Behälter oder in einer Anlage integriert 

Scharnierbandförderer


Antriebsleistung: 0,09 bis 3 kW

Steigungswinkel: bis 60°

Ketteneinteilung: 38,1 - 50 – 63 - 100 mm

Anwendung:

  • geeignet für lange Stahl- und Wollspäne
  • für Trocken– und Nassbearbeitung
  • als Einzelförderer oder verkettete Einrichtung

    To top