Hydraulische Vorspanneinrichtung für Brückenbleche

Anwendungsbereich

Die Vorspanneinrichtung ist eine stationäre Sonderkonstruktion. Sie wird benutzt um den Schweißverzug von Blechen, z. B. im Brückenbau, durch gezieltes Vorspannen (Überhöhung) der Bleche, beim Schweißvorgang zu verhindern. Sie findet vor allem im schweren Stahlbau (Brückenbau) Anwendung.


Beispielhafter Auszug technischer Daten

Eigenschaft Wert
max. Spannbreite der Brückenbleche 4 m
min. Spannbreite der Brückenbleche 2 m
max. Blechlänge der Brückenbleche 25 m
max. Überhöhung der Brückenbleche 250 mm
max. Blechdicke der Brückenbleche 18 mm
max. Spannkraft pro Spannlager 100 kN

Unser Angebot

  • Vorschläge zur technisch ökonom. Machbarkeit
  • Erarbeitung der Aufgabenstellung
  • Projektierung
  • Konstruktion
  • Bau / Erprobung

Nutzen Sie unsere jahrzehntelangen Erfahrungen in der Hydraulik, im Anlagen-, Maschinen- und Stahlbau. Wir bieten handfeste Rationalisierungslösungen.

 

To top


Spannvorrichtung zur Herstellung orthotroper Platten

Anwendungsbereich

Die Spannvorrichtung ist eine stationäre Sonderkonstruktion. Sie ermöglicht ein automatisches Andrücken aller Steifen auf die orthotropen Platten, wobei das Schweißportal eine Schweißung (Heften) im Pilgerschrittverfahren erlaubt. Sie findet vor allem im schweren Stahlbau (Brückenbau) Anwendung.


Beispielhafter Auszug technischer Daten

Eigenschaft Wert
max. Spannkraft 200 kN (20 t)
max. Spannhub 700 m
max. Blechbreite 4 m
max. Blechlänge 25 m
max. Fahrbahnlänge 28,5 m
max. Verfahrgeschwindigkeit des Schweißportals 20 m/min
Gewicht Schweißportal ca. 4.500 kg

Unser Angebot

  • Vorschläge zur technisch ökonom. Machbarkeit
  • Erarbeitung der Aufgabenstellung
  • Projektierung
  • Konstruktion
  • Bau / Erprobung

Nutzen Sie unsere jahrzehntelangen Erfahrungen in der Hydraulik, im Anlagen-, Maschinen- und Stahlbau. Wir bieten handfeste Rationalisierungslösungen.

 

To top